Kennt ihr das kleinste Dorf Luxemburgs? Es heißt Rindschleiden und liegt in der Gemeinde Wahl im Norden des LandesNur eine Person ist dort angemeldet! Und trotzdem gibt es hier so einiges zu entdecken: Eine Orgel im Wald, eine Kirche wie nirgendwo anders, ein kleines Restaurant in einer alten Schule und ehemaligem Schweinestall und sogar ein Museum, welches erklärt, wie eine Schulklasse vor 100 Jahren ausgesehen hat.  

Die Musée Thillenvogtei Randschelt asbl baute den früheren Bauernhof „An Hoppsch“ jahrelang in ein Museum um. Hier kann man entdecken, wie die Menschen um 1900 gelebt haben. Das Museum hat viele Gegenstände aus dieser Zeit gesammelt: Geschirr, Möbel und sogar Kleidung. Im Museum wurde sogar eine ganze Schulklasse aus dieser Zeit nachgestellt. Man kann sogar in den Bänken Platz nehmen und erleben, wie die Kinder vor über hundert Jahren in ihren Klassensälen saßen. Thillenvogtei ist allerdings viel mehr als nur ein Museum: Hier werden zahlreiche Aktivitäten angeboten. Viele davon handeln vom Bauernleben um 1900

Gleich neben dem Bauernhof liegt das kleine Randschelter Bistro MiRo. Früher war in dem  Gebäude eine Schule untergebracht, die sogar eine Zeit lang als Schweinestall gebraucht wurde. Unweit entfernt liegt der Meditationsweg im Wald. Hier findet man sogar eine Orgel. 

Praktische Infos für die Eltern:

 

  • Wie finde ich Rindschleiden? Rindschleiden liegt in der Gemeinde Wahl. Wo finde ich weitere Informationen über Rindschleiden und das Museum? Hier: www.thillenvogtei.lu, www.rindschleiden.lu
  • Wie lang ist der Meditationsweg? Ca. 1,5 Kilometer. An mehreren Orten hat man Ausruhemöglichkeiten. Es werden auch vielerorts Aktivitäten angeboten.
  • Wie viel Zeit muss man einplanen? Man kann einen ganzen Tag in Rindschleiden verbringen, wenn man das Museum besichtigt und auch einen Spaziergang unternimmt.