Es ist eines der bekanntesten Ausflugsziele Luxemburgs: Vianden mit seinem beeindruckenden Schloss, das zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert auf den Fundamenten von römischen und karolingischen Befestigungen entstand und im Laufe der Jahrhunderte zu einer der grössten und schönsten feudalen Residenzen der romanischen und gotischen Zeit in Europa ausgebaut wurde.

Im 19. Jahrhundert verfiel das Schloss allerdings. Nach der Übernahme der Burg in Staatsbesitz im Jahre 1977 wurde sie entsprechend ihrer ehemaligen Pracht restauriert und zählt heute zu den bedeutendsten Baudenkmälern Europas.

Hier finden auch regelmässig kulturelle Events statt wie Konzerte und Ausstellungen. So sind hier ab dem 8. Mai und bis zum 31. Mai die besten Werke des nunmehr 14. internationalen Karikatur-/Cartoon-Wettbewerbs ausgestellt. Dieses Jahr haben sich Künstler aus aller Welt am Wettbewerb mit dem Thema Künstliche Intelligenz (KI) beteiligt.

In Vianden ist auch die einzige Seilbahn Luxemburgs zu finden. Der 2006 komplett renovierte Sessellift führt aus dem in 220m gelegenem Tal in eine Höhe von 440m. Von dort aus profitiert man von einem wunderschönen Panoramablick über die gesamte Stadt, einschließlich des Schlosses und des Staudamms.

Die ganze Gegend um Vianden und insbesondere das Ourtal ist ein Paradies für Wanderer. Insgesamt durchziehen rund 150 Kilometer Wanderwege die Region. Hier sind auch anspruchsvolle Mountain-Bike Trails zu finden.

Überaus beliebt sind auch das Schwimmbad und der Kletterpark. Das Schwimmbad wird allerdings derzeit renoviert und ist in diesem Jahr geschlossen.

Informationen für die Eltern:

  • Die Öffnungszeiten des Schlosses und der Karikaturen-Ausstellung sind täglich von 10.00 bis 18.00.
  • Der Sessellift fährt ab Ostern von 10.00 – 18.00 (bis 17.00 im Oktober). Während der Wintermonate ist er geschlossen.
  • Mehr Informationen findet man auf der Webseite der Gemeinde Vianden, Rubrik Tourismus: www.vianden.lu und auf www.naturpark-our.lu