Die Idee hinter dem ersten Adventskranz stammt von einem Herrn namens Johann Hinrich Wichern, einem deutschen Theologen und Erzieher. Er entwarf zur Freude der Straßenkinder einen Adventskranz mit vier großen und 20 kleinen Kerzen. In seinem Hamburger Kinderheim konnten so alle gemeinsam die Tage bis Heiligabend abzählen.

Dieser erste Adventskranz soll in das Brauchtum der Adventszeit eingegangen sein. Später stellte man kleinere Varianten mit lediglich vier Kerzen auf die Tische. Die Kerzen spenden mit jedem Adventssonntag mehr Licht -symbolisch soll damit die zunehmende Erhellung in Vorfreude auf das Licht der Welt (die Geburt von Jesus Christus) ausgedrückt werden.

In diesem Workshop werden solche traditionellen Adventkränze mithilfe von Tannengrün und anderen Dekorationsobjekte selbst hergestellt.

Informationen: